Künstler > Hans Scheib > Vita - Hans Scheib
Vita
  • 1949 
in Potsdam geboren, aufgewachsen in Berlin 
Schriftsetzer-Lehre, Abitur 


  • 1971-76 
Studium der Bildhauerei, Hochschule für Bildende Künste Dresden 


  • ab 1976 
freiberuflicher Bildhauer in Berlin / Ost 


  • ab 1985 
freiberuflicher Bildhauer in Berlin / West 


  • 1989 
Kleinbronze HYPERION für den Carlo-Schmid-Preis 
Carlo-Schmid-Stiftung Stuttgart 


  • 1994 
Einladung zur "Art < Politics" Konferenz, Aspen-Institut, Aspen/Colorado 


  • 1995 
Kunstförderpreis der Akademie der Künste, Berlin 
1.Preis beim Wettbewerb "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" mit Hella Rolfes, Christine Jackob-Marks und Reinhard Stangl (nicht realisiert) 

ab 2001 
Mitglied der Freien Akademie der Künste, Hamburg 


  • 2004 
Studienaufenthalt in der Villa Romana, Florenz 
Werkstatt in Kolchis, Tiblissi / Georgien 
  • 

2005 
Bautzener Kunstpreis 
Einladung zur 2.Internationalen Biennale Peking / China 
  • 

2006 
Projekt Pirosmanis Tisch, Tiblissi / Georgien und Jerewan / Armenien 


  • 2007 
Visiting Artist im Oberlin College, Oberlin / Ohio 


  • 2008 
Listros-Projekt in Addis Abbeba / Äthiopien 
  • 

2010 
Breakthrough-Projekt, USA, in Nashville, Aspen, Washington, San Antonio, Chicago 
Einladung zur 4.Internationale Biennale Peking / China 
Kunstmesse Istanbul 


  • 2014 
Egmont-Schaefer-Preis für Zeichnung 2014, Berlin

Ausstellungen / Auswahl

  • 2015
    
Residenz des Deutschen Botschafters, London 
ENGLISH RED AND DOVE GREY 
mit Peter Herrmann 



    Palmengarten Frankfurt am Main 
INDIANERMÄDCHEN UND ANDERE SKULPTUREN 

  • 2014 

    Galerie Brockstedt, Berlin/Hamburg 


    Galerie Parterre, Berlin 
mit Egmont Schaefer 


    Gallery Anna Zorina, New York 
  • 

2013
    
Kunstraum Bernusstrasse, Frankfurt/Main 
mit Peter Herrmann 
  • 

2011 

    Maschinenhaus, Essen 

    APRILGESICHT 



    Museu Nacional do Conjunto Cultura da Republica, Brasilia/Brasilien 

    OBSERVATORES DO HORIZONTE (HORIZONTBEOBACHTER)
    
mit Helge Leiberg und Veit Hofmann 
  • 

2010
    
Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) 

    Rathaushalle Festsaal / St.Marien 

    DER MAI IST GEKOMMEN 



    Nationalgalerie Tiblissi 

    IN EUROPA 

    Beteiligung 
  • 

2009 
Zitadelle Spandau, Berlin 
DRACHENZÄHNE UND ANDERES 
  • 

2008 
Franzšsischer Dom am Gendarmenmarkt, Berlin 
UND ICH SAH: UND SIEHE... 
  • 

2006 
Draenert Orangerie, Immenstaad/Bodensee 
WAS MIR GEFÄLLT 

Freie Akademie der Künste in Hamburg 
HANS SCHEIB - SKULPTUREN UND GRAFIKEN 


  • 2005 
Stadtmuseum Bautzen 
BAUTZENER KUNSTPREIS 2005 
  • 

2003 
Kulturspeicher Oldenburg 
HANS SCHEIB 


  • 2001 
Kunsthalle Darmstadt 
HANS SCHEIB. PHAETON U.A. 

Galerie Susan Duval, Aspen Colorado 
SIXTEEN AND A FEW OTHER 


  • 2000 
Forum Box, Artforum Helsinki 
HANS SCHEIB 


  • 1999 
Galerie Brockstedt Hamburg 
HANS SCHEIB - SKULPTUREN UND ZEICHNUNGEN 

Märkisches Museum Witten 
HANS SCHEIB. FIGUR
  • 

1996 
Stiftung Stadtmuseum Berlin, Nikolaikirche 
PHAETON + ZWÖLF 

Carré Sainte-Anna, Montpellier 
TROIS ARTISTES BERLINOISE 
mit Peter Herrmann, Reinhard Stangl 
  • 

1995 
Octogon Brühlsche Terasse und Blaue Fabrik, Dresden 
DER GOLDENE TOPF 
mit Peter Herrmann 


  • 1993 
Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg 
WEISSE FAHNE, GEBRANNTES KIND, WATZMANN 
mit Peter Herrmann, Reinhard Stangl 


  • 1992 
Schloß Altshausen 
SKULPTURENPARK DER HERZOGIN DIANE VON WÜRTTEMBERG 
Beteiligung 
  • 

1989 
Goethe-Institut Paris 
BLEU DE PRUSSE 
mit Peter Herrmann 


  • 1988 
Mannheimer Kunstverein 
FRAUEN FIGUREN 


  • 1986 
Haus am Waldsee Berlin 
MALSTROM 
mit Ralf Kerbach, Helge Leiberg, Cornelia Schleime, Reinhard Stangl 
  • 

1982 
VBK/DDR-Ausstellung Berlin-Treptow 
PLASTIK UND BLUMEN 
mit Anatol Erdmann, Stefan Reichmann 
  • 1978 
Galerie Mitte Berlin 
mit Anatol Erdmann, Volker Henze, Reinhard Stangl