Künstler > Franziska Uhl > Vita - Franziska Uhl
Vita
  • 1967 geboren in Erlangen 
  • 1987-1991 Studium der Freien Kunst an der FH Ottersberg/Bremen
  • 1991-1993 Studium bei Prof. Kettner an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Abschluss mit Diplom
  • 1993 Umzug nach Berlin
  • 1994 Geburt des Sohnes
  • 1997 Kulturförderpreis der Stadt Erlangen
  • 1998 Stipendium der Malaspina Printmakers Society Vancouver 
  • 2000 Verlust von Wohnung und Atelier durch einen Brandanschlag
    Stipendium der Käthe-Dorsch-Stiftung Berlin
  • 2002 Arbeitsstipendium der Notgemeinschaft der Deutschen Kunst e.V. für die Bildhauerwerkstätten Berlin
  • 2003-2004 Künstlerförderung Berlin
  • 2004 Umbau einer alten Scheune als Atelier für Radierung und Skulptur auf der polnischen Seite der Oder
  • 2011 Brandenburgischer Kunstpreis
    Publikumspreis Havelländisches Künstlersymposium 2011
  • 2012 Kunstpreis der Stadt Bad Salzungen
  • 1996-2018 Teilnahme an Symposien im In- und Ausland 
  • Seit 1989 zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland, Brasilien, Canada, England, Italien, Österreich, Polen, Schweiz, Tschechien und den USA.

Franziska Uhl lebt und arbeitet in Berlin, Brandenburg und in Kunice/Polen.

Seit 1989 zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland, Brasilien, Canada, England, Italien, Österreich, Polen, Schweiz,Tschechien und den USA.


Skulpturen im öffentlichen Raum:

  • Werner-von-Siemens-Straße, Erlangen
  • Rathausplatz, Ludwigsfelde
  • Grünberger Strasse 43, Berlin- Friedrichshain (Spielplatz)
  • Cybinka, Polen (Spielplatz)
  • Fichtestrasse, Berlin-Kreuzberg
  • Carl-Thiersch-Straße, Erlangen
  • Henkestraße, Erlangen